Bildung OK Barcamp 2016

Ist der letzte Barcamp-Sommer mit der 2. Ausgabe des #barcampCH wirklich schon wieder so lange her? Und haben die Organisatoren tatsächlich schon so lang nichts mehr von sich hören & lesen lassen? Nun, ein berühmtes Zitat von [setze hier xbeliebige Autorität ein] leitet uns den weiteren Weg: “Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.” (Quelle: Internet)

Also: Die beste Nachricht: Der Termin für das #barcampCH 2016 steht, und zwar schon ziemlich lange. Der Karl Zürich will uns schlicht einfach wiederhaben und hat uns daher am 3. August-Wochenende vom Samstag 20.8. bis Sonntag 21.8. das gesamte Haus zur Verfügung gestellt. Damit wären die beiden wichtigsten Voraussetzungen für ein klassisches offenes Barcamp bereits erfüllt: Zeit und Ort.

Woran wir aber ein bisschen knabbern, ist eine nachhaltige Strategie des Barcamps. Momentan ist es in der Organisation und Verantwortung auf nur zwei Parteien verteilt. Steigt eine aus, wird es wohl kaum mehr stattfinden. Dies ist kaum im Sinn der Sache. Gleichzeitig möchten wir das Barcamp noch weiter öffnen und so eine breitere Zielgruppe ansprechen. So wäre es schön, wenn sich das neue OK (eine helvetistische Abkürzung für Organisationskomitee, Anm. des Nicht-Schwitzerdütsch-Muttersprachlers) nicht nur aus Kommunikatoren und Digitalmenschen zusammensetzen würde, sondern wenn sich Vertreterinnen und Vertreter aus diversen Branchen und Berufen finden würden, z.B. Medien, Tourismus, Recht, HR, NGOs/NPOs etc.

Wir finden die Idee eines offenen Barcamps wunderbar und sehen gleichzeitig die Chance einer grösseren Bekanntheit, und einer langfristigen Sicherstellung des Barcamp Schweiz. Wir freuen uns über alle, die mitarbeiten, mitgestalten und mitverantworten wollen. Daher nun unser Vorschlag:

Wir suchen neue Mitglieder fürs Barcamp Schweiz 2016. Das OK könnte wie folgt zusammengestellt werden (Verantwortungsbereiche):
– Sponsoring (Akquisition und Betreuung am Barcamp vor Ort)
– Kommunikation (Newsletter, Ticketing, Betreuung Website)
– Social Media (vor, während und nach dem Event – Twitter, Facebook etc)
– Eventorganisation (Catering/Verpflegung, Welcome-Desk, Beschilderung etc.)
– Media-Relations und neue Zielgruppen
– Finanzen (Budget, Rechnungstellung an Sponsoren, Steuererklärung)
– …

Der Zeitaufwand ist relativ gering und setzt sich aus der Teilnahme an OK-Meetings, diversen Anrufen, Mails etc sowie an einer verstärkten Präsenz am Barcamp-Weekend zusammen. Wir haben jede Menge Vorlagen und Dokumentationen, auf denen aufgebaut werden kann und soll. Als Lohn wirken Ruhm, Achtung, Ehre für immerdar und bis in Ewigkeit.

Trag dich mit deinen Interessen einfach im Formular unter 2016.barcamp.ch ein, wir werden versuchen, in der letzten Februarwoche ab 24. Februar mit vereinten Kräften in die Organisation des #barcampCH zu starten.

Bis bald und lieben Gruss
Clemens, Thomas, Marc

In 7 Tagen gehts los: Sessions, Freitag Abend und das ganze Programm #barcampCH

Lange angekündigt und endlich geschafft: Der Newsletter 7 Tage vor dem Barcamp Schweiz 2015 – in sieben Tagen gehts los. Hier ein paar Hinweise zum Ablauf und den Programmpunkten sowie weitere hilfreiche Tipps und Tricks. Es gibt übrigens noch ein paar Tickets; für die Kurzentschlossenen oder notorische Last-Minute-Bucher: 2015.barcamp.ch/tickets.

Zögert nicht und kommt mit allen Fragen auf uns zu – am schnellsten per Hashtag #barcampCH auf Twitter 😉 Oder natürlich auch per Mail info@barcamp.ch. Wer das gute, alte Telefon benutzen möchte: Clemens @hofrat +41 76 540 52 88 (funktioniert auch auf WhatsApp) und Thomas @thomasgemperle +41 79 306 04 30 helfen, so gut sie können.


Programm (auf 2015.barcamp.ch/infos/)

Freitag

Die Spannung war ja gross, aber endlich lüften wir das Geheimnis. Nach einem Apéro bei Hofrat Suess ab 17.00 Uhr mit Fassbier (gross, gekühlt) und Eve (in diversen Geschmacksrichtungen, angeblich auch ein Bier) gehts in die hipsterige Nachbarschaft, einfach einen Block weiter, und zwar ins The Bite. Nicht nur, weil die Köchin in New York ihren Master of Culinary Arts gemacht hat und die wechselnden Kunstgalerien an den Wänden ihresgleichen suchen oder weil der Innenhofgarten so schnuckelig ist, sondern schlicht wegen der Burger. Soll ja den einen oder die andere Barcamperin geben, die eine gewisse Affinität zu dieser Speise haben. Im Bite gibts dann

  • Cheesy Nachos, Guacamole, Chipotle und Prosecco
  • THE BBQ: Cheddar cheese, red cabbage coleslaw, chipotle BBQ sauce (oder)
  • THE BACON: Sweet potato chips, thick cut bacon, pickled red onion (oder)
  • THE CALIFORNIAN (vegetarian): Grilled portobello mushroom, guacamole, goat cheese, coriander pesto
  • Und dazu noch saugeile home-made French Fries (und wenn man gaaaaanz lieb fragt, könnte sich vielleicht sogar die eine oder andere Portion Animal Fries daruntermischen).
  • die Getränke (mit Ausnahme des Prosecco) und was ihr „on top“ zum Menu konsumiert, zahlt jeder selbst, für alles andere ist aber gesorgt

Und wem dann noch langweilig ist: Keine Sorge, wir sind mitten im Chreis Cheib – Party, Musik, Drinks und Halli Galli inklusive.

tl;dr:

  • 17.00 Uhr Hofrat Suess, Brauerstrasse 31, CH-8004 Zürich: Fassbier und Chips zum Apéro
  • 18.30 Uhr The Bite, Brauerstrasse 15, CH-8004 Zürich: Burger. Einfach geile Burger.
  • Sponsoren und Supporter bekommen noch ein Extra-Mail mit der Bitte um definitive Zu- / Absage für Freitag.
  • Wer ein Ticket für Freitag hat und nicht kommt (bzw. es nicht weitergibt), dem wird der Unkostenbeitrag von 40.- Fr. für das Bite in Rechnung gestellt. No Show = pretty damn uncool & unfair.

Photo credits: @philedef


 

Samstag

  • Doors open und Frühstück ab 8.30 Uhr: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich, Google Maps
  • Begrüssung, Vorstellungsrunde, Session-Planung: ab 10.00 Uhr
  • Sessions 1: 11-12 Uhr, Sessions 2: 12-13 Uhr
  • 13-14 Uhr Mittagspause und ein feines Mittagessen aus der Karl-Küche.
  • Sessions 3: 14-15 Uhr, Sessions 4: 15-16 Uhr, Sessions 5: 16-17 Uhr

    Dazwischen gibts Kuchen aus der Karl-Backstube.

  • Ab 18.00 Uhr gibts im Karl ein Znacht-Buffet mit divesen Salaten und – auf Wunsch – echt-original-urchiger Schweizer Wurst-Käse-Salat. Haut rein!

    Das Haus steht uns bis ca. 22.00 Uhr zur Verfügung, Fun-Sessions wie Powerpoint-Karaoke, Poetry-Slamming oder das berüchtigte Werwolf werden ihre Fans finden. Was die (alkoholischen) Getränke betrifft: So sich nicht binnen 7 Tagen ein unerwarteter letzter Sponsor findet, zahlt jeder an der Bar des Karl einfach das, was er oder sie konsumiert.

Den gesamten Samstag und Sonntag über stehen in der Terrassenküche nicht-alkoholische Getränke sowie Kaffee-Spezialitäten zur Verfügung, dazu gibts Früchte und ungesunde Snacks.

Photo credits: @hofratsuess


 

Sonntag

  • Doors open und Frühstück ab 9.30 Uhr: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
  • Session-Planung: ab 10.30 Uhr
  • Sessions 1: 11-12 Uhr, Sessions 2: 12-13 Uhr
  • Mittagspause 13-14 Uhr, auch hier wird sich des Karls Küche selbst übertreffen…
  • Sessions 3: 14-15 Uhr, Sessions 4: 15-16 Uhr; und zwischendurch ein frischgebackener Kuchen…
  • Abschluss-Session und Feedback: 16-17 Uhr.

Photo credits: @karl_zuerich


 

Sessions

Die Sessions werden am Samstag und Sonntag Vormittag gemeinsam geplant und organisiert. Jede und jeder Teilnehmende schlagen vor, was sie machen wollen: Einen kleinen Vortrag halten, etwas vorstellen, eine Diskussionsrunde zu einem Thema oder auch einfach nur eine Frage beantwortet bekommen. Die Sessions entstehen spontan oder geplant.

Wer bereits jetzt etwas vorschlagen will, kann dies hier tun: 2015.barcamp.ch/sessions/


 

#barcampCH

Hashtag 🙂


Für das Orga-Team: Thomas @thomasgemperle, Clemens @hofrat und Marc @2suess

Hashtag: #barcampCH (ohne Jahreszahl)

Facebook: barcampCH (like us, share us, interact w/ us)

Twitter: @barcampCH (follow us, retweet us, fav us, reply 2 us)

Google+: plus.google.com/101716287161092812812 (yeah, erm, still alive)

Newsletter: http://eepurl.com/Wvuqb (obviously you’re reading this newsletter)

Newsletter: TICKETS, TICKETS, TICKETS – der Countdown zum #barcampCH

Heieiei, die ersten 60 Tickets gingen ja weg wie warme Semmeln. Zwar haben wir bislang keinen weiteren Sponsor gefunden, aber die beiden Herren Hofrat & Suessübernehmen jetzt einfach mal eine „Over-the-budget-Garantie“ und das ist Grund genug, die restlichen Tickets aufzuschalten.

Wann? Tja… Erst, nachdem wir uns bei unserem aktuellen Main-Sponsor, denFerienpiraten.ch (Aaarrrrr!!), bedankt haben – die haben solche Hammerschnäppchen wie einen One-Way-Flug USA-Europa bereits für CHF 95.-oder New York für etwas mehr als 400 CHF im Angebot. Wer da nicht bucht – aber wehe, ihr seid dann am 15./16. August nicht da… 🙂

Aber nun zu den Tickets:

Auf der bekannten Seite http://2015.barcamp.ch/tickets/ werden morgen Dienstag, 21.7., um Punkt 18.00 die nächsten Tickets verfügbar sein. Seid schnell, checkt euch die Tix und twittert und facebookt, dass ihr erfolgreich gebucht habt 😉

Für das Orga-Team: Thomas @thomasgemperle, Clemens @hofrat und Marc@2suess

Hashtag: #barcampCH (ohne Jahrzahl)
Facebook: barcampCH (like us, share us, interact w/ us)
Twitter: @barcampCH (follow us, retweet us, fav us, reply 2 us)
Google+: plus.google.com/101716287161092812812 (yeah, erm, still alive)
Newsletter: http://eepurl.com/Wvuqb (obviously you’re reading this newsletter)

PS: Das Programm? Kommt Ende Woche… Und ja, der Freitag wird heiss!!!!

Newsletter: Sponsoren, Location & Zeitpland und … TICKETS!!!

Habt ihr euch alle das 3. August-Weekend freigehalten? Nach einiger Zeit der Organisation, Planung und Sponsorensuche können wir euch heute froh verkünden: ES GIBT DIE ERSTEN TICKETS!

Aber alles der Reihe nach.


 

1. Sponsoren

Roger Hausmann mit seiner schreibwerkstatt.ch war der allererste: Schon letztes Jahr liess er uns wissen, dass wir auf seine Unterstützung zählen dürfen. DANKE sehr, dass du wieder dabei bist! Es braucht die Early Adopter und Fast Mover wie dich, um solch idealistische Projekte wie die Organisation eines Barcamps zu ermöglichen.

Auch Andreas von Gunten und sein innovativer Verlag Buch & Netz sowie Hostpoint (danke @bloggingtom) haben sich grosszügig wieder zu einem Sponsoring bereiterklärt; danke auch an LeShop für das Bereitstellen eines Einkaufsrahmens – die Softdrinks gehen auf euch 🙂 Und ebenfalls ein ganz herzliches Dankeschön an den letztjährigen Barcamp-Newbie Jean-Marc Hensch, dass du dich mit der SWICO, dem Schweizer ICT-Verband und zuständig für das Recycling u.a. von Elektronikgeräten, dieses Jahr schon als Supporter engagierst. Und Dank gebührt auch Wolfram Huonker für das Engagement der IT & Business, der Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen in Stuttgart.

Wie letztes Jahr, werden wir jeweils nur so viele Tickets aufschalten, wie wir auch durch Sponsoren decken können: Um das Maximum zu erreichen, fehlen uns noch rund 6000 CHF oder ein Main-Sponsor und 2-3 Supporter. Die Vorteile und Chancen, die ein Unternehmen als Barcamp-Sponsor haben wird, finden sich in der Sponsoren-Doku auf unserer Website.


 

2. Location & Zeitplan

Unsere Freunde vom „Karl der Grosse“ waren mindestens so begeistert wie wir als Organisatoren und alle Teilnehmer letztes Jahr. So dürfen wir nun das gesamte Haus über beide Tage nutzen, inklusive Samstag Abend. Hipp hipp!!! Und wir heissen jetzt sogar „Kooperationspartner“ – ein Zeichen, dass wir nach nur einem erfolgreichen Event bereits gut verankert sind. Kurz: Wir kommen wieder! Yiiiiiihaaaaa!!! Alle Updates vom Karl checkt ihr euch auf Twitter, Facebook, Instagram, …

Der Zeitplan wird sich über drei Tage erstrecken:

  • Freitag, 14. August:
    ab 18/19 Uhr: Get2gether in Überraschungslocation – hach das wird fein…
  • Samstag, 15. August:
    ab 9.00 Uhr Zmorge & Checkin im Karl
    ab 9.45/10.00 Uhr Begrüssung, Vorstellungsrunde, Session-Pitch Tag 2
    ab 11.00 Uhr Sessions bis 18.00 Uhr; dazwischen feines Mittagessen und Kuchen vom Karl
    ab 18.00 Uhr Apèro und gemütlicher Abend im Karl
    ab 20.00 Uhr PowerPoint-Karaoke
  • Sonntag 15. August:
    ab 10.00 Uhr Zmorge
    10.30 Uhr Begrüssung, Vorstellungsrunde, Session-Pitch Tag 2
    ab 11.00 Uhr Sessions bis 16.00 Uhr; dazwischen feines Mittagessen und Kuchen vom Karl
    16.00 Uhr Abschlusssession

 

3. Tickets

Diesen Termin solltet ihr euch im Kalender rot anstreichen: Dienstag, 23. Juni, 18.00 Uhr. Denn dann werden wir die ersten 60 Tickets für Samstag und Sonntag aufschalten, dazu noch 25 Tickets für Freitag Abend.

Und das ist die Website zum Ticket-Glück: http://2015.barcamp.ch/tickets/

Da der Freitag Abend heiss begehrt und vermutlich auch ein bisschen teurer wird als letztes Jahr, werden wir eine No-Show-Penalty von Fr. 40.- einführen. Sobald wir finanziell abgesichert sind, kommen die verbleibenden Tickets auf die Website. Insgesamt werden wir für Freitag Abend maximal 35 Tickets haben, für Samstag und Sonntag im Karl jeweils maximal 120 Tickets. Neuigkeiten dazu auf allen Social Channels und hier in diesem Newsletter.

Sponsorendokumentation 2015 ready

Die Barcamp Schweiz 2015 Sponsorendokumentation ist nun fertig und steht als PDF-Download bereit; alle Infos finden sich natürlich auch auf unsere Sponsoren-Infoseite. Erste Gespräche wurden bereits geführt, die grosse Ankündigung und die ersten Tickets folgen demnächst.

Herzlichen Dank an das Grafik-Team von Hofrat Suess, namentlich an die Polygräfin Tanja Müller, die sich die Mühe genommen hat, auch diese Jahr wieder eine ansprechende und professionelle Broschüre zu erstellen.

Wir freuen uns sehr, das Barcamp Schweiz 2015 in seiner 2. Edition diesen Sommer über die Bühne gehen zu lassen. Stay tuned & be there 🙂

#barcampCH – DANKE und so… …und irgenwas mit 2015

Tja, das war es nun, das 1. Barcamp Schweiz, und voll Stolz und Freude ziehen wir eine super Bilanz.

An den 2 ½ Tagen waren rund 120 Leute an unseren Events, vom Sommer-Fondue auf dem Uetliberg im Gmüetliberg am Freitag Abend, den beiden Barcamp-Tagen im Karl der Grosse und an der Party Samstag Abends im Favorit05, wir haben theoretisch mit unseren Tweets unter dem Hashtag #barcampCH 1,125 Mio. erreicht. Aber gut, die Zahlen sind das eine, die gemachten Erfahrungen, die genüpften Kontakte und alle Learnings, Takeaways und Inputs sind das, was zählt und so ein Barcamp auch ausmachen.

1. Dank: Sponsoren-Widget, Sponsoren-Tafel

Danke sagen für das Barcamp Schweiz ist ganz einfach – wir haben dazu einen Blogpost geschrieben: Sich bedanken für ein Barcamp – Sponsoren-Snippets und 5 Tipps. Dort findet ihr das Sponsoren-HTML-Snippet zum Einbinden und eine Sponsorentafel als PDF und JPG. Und nein, man ist keinesfalls gekauft, wenn man aus Höflichkeit für 2 1/2 Tage gratis an einem einzigartigen Event schlicht danke sagt.

2. Berichte: Medien, Blogs, Videos

Unter http://2014.barcamp.ch/berichte/ werden wir alle Berichte, von denen wir Kenntnis bekommen, sammeln und verlinken. Falls wir bzw. unser Monitorung euren Blogpost nicht finden oder wir etwas zusätzlich noch verlinken sollen, einfach kurz ein Mail an Thomas senden.

3. Das Barcamp Schweiz in Zahlen: MonitoringMatcher

Unser Medienpartner MonitoringMatcher hat ganze Arbeit geleistet und mit den beiden ausgezeichneten Profitools Brandwatch und Talkwalker die Vermessung des Hashtags vorgenommen. Herzlichen Dank dafür! Die Ergebnisse sind auf Social Buzz zum BarCamp Schweiz nachzulesen.

4. Material zu Sessions, Präsis

Wir sammlen nicht nur die Berichte und Blogposts, gerne stellen wir euch unsere Website auch als Pool zur Verfügung, um auf die Materialien und Präsentationen zu verlinken bzw. die Sessions nachträglich zu ergänzen. Unter http://2014.barcamp.ch/sessions/ findet ihr die zusätzlichen Infos; auch hier gilt: Mail an Thomas und wir vervollständigen die Sammlung.

5. Barcamp-Liste

Wenn du am letzten Wochenende „Blut geleckt hast“ und nun weitere Barcamps besuchen willst, haben wir dir eine Reihe von Barcamps zusammengestellt, die recht gut zu erreichen sind. Noch mehr Barcamps im gesamten deutschsprachigen Raum findet ihr auf barcamp-liste.de (erstellt und kuratiert von Jan Theofel):

  • 30./31.8.2014 Web Professionals Camp – für Web Professionals (in Walenstadt, 50 CHF)
  • 2.9.2014 EduCamp über Lernen/Pädagogik (in Zürich, kostenfreier Barcamp-Teil einer Konferenz)
  • 3.9.2014 HospitalityCamp für Hoteliers und Touristiker (in Zürich, 240 CHF)
  • 20./21.9.2014 Barcamp Stuttgart – offenes Barcamp (in Stuttgart, 20 EUR)
  • 10.-13.10.2014 PRISMcamp – Über Überwachung und IT-Sicherheit (in Stuttgart, kostenfrei)
  • 14./15.11.2014 EnjoyWorkCamp – Arbeits- und Lebenswelten der Zukunft (in Stuttgart, 249 EUR)
  • 15./16.11.2014 Barcamp Karlsruhe – offenes Barcamp (in Karlsruhe, voraussichtlich kostenfrei)
  • 20./21.11.2014 Tourismuscamp Schweiz – Für Personen aus der Touristikbranche (in Zürich, 165 CHF)
  • 7./8.2.2014 Drittes BleibGesundCamp – über Gesundheit, ausgezeichnet als „Health Care Event 2014“ (in Essligen bei Stuttgart, ca. 50 EUR)
  • 27.2.-1.3. FoodBloggerCamp – Für Food- und Genussblogger (in Reutlingen, 60 EUR)

6. Zu guter Letzt: Der Termin 2015!

Ja, die Karlis waren mindestens genauso begeistert wie wir. Und ja, die Anfragen kamen schon am 1. Tag des #barcampCH, wann denn 2015… Und nun möchten wir den Schleier lüften: 2015 findet die nächste Ausgabe statt! Daher: Save the date! Das Weekend vom 15. und 16.8.2015 wird der Karl der Grosse zum zweiten Mal Gastgeber-Location für das #barcampCH werden.

Und ja, wir haben auch schon den 1. Sponsor gefunden: Merci Roger Hausmann und deiner schreibwerkstatt.ch, dass du bereits jetzt dabei bist! Damit ist evident, dass Dankestweets an Sponsoren ihre Wirkung eben doch nicht verfehlen:

Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten, insbesondere, was die Sponsoren und die Tickets betrifft, aber keine Sorge, dieser Newsletter kommt ab sofort wieder sehr viel seltener… Alle Updates werdet ihr auch auf unseren Social Channels und natürlich auf der Website finden.

Source: http://cdn5.moviereviewpreview.com/wp-content/uploads/2012/12/save-the-date-movie-poster.jpg
Source: http://cdn5.moviereviewpreview.com/wp-content/uploads/2012/12/save-the-date-movie-poster.jpg

Sich bedanken für ein Barcamp – Sponsoren-Snippets und Tipps

Stefan Evertz, langjähriger und erfahrener Barcamper und selbst Veranstalter einiger Bar- und Themen-Camps, hat 2013 eine guten Blogpost darüber geschrieben, wie man sich für ein Barcamp bedankt: 5 Tipps, wie man sich richtig für ein BarCamp bedankt. Kurz zusammengefasst:

  1. Unsere Website verlinken: http://2014.barcamp.ch/ – Google mag das.
  2. Die beiden Organisatoren verlinken (Twitter, Blogs, deren Firmen):
    – Thomas @thomasgemperle, sein Blog konsequenz.ch und seine Firma openbyte.ch
    – Clemens auf Twitter @hofrat, sein Blog hofrat.ch und seine Firma hofratsuess.ch
  3. Die Sponsoren verlinken, zum Beispiel auf 2014.barcamp.ch/sponsoren/
  4. Das Sponsoren-Snippet in euren Blog einbinden: Untenstehend findet ihr ein HTML-Snippet zum Einbauen, dazu auch eine Sponsorentafel.
  5. Die Sponsoren auf Twitter, Facebook, Google+ etc im Zusammenhang mit dem Barcamp-Hashtag #barcampCH erwähnen und taggen.

Selbstverständlich MUSS sich niemand bedanken – wo kämen wir da hin, wenn man sich für ein zweieinhalbtägiges Topevent bei denen bedanken würde, die eine Gratis-Teilnahme ermöglicht haben… Und nun ohne Ironie: Ja, wir fordern alle Teilnehmende dazu auf, sich aktiv bei den Sponsoren bedanken: Aus Höflichkeit, aus Grosszügigkeit, aus Sympathie oder einfach, weil man nett ist.

HTML-Sponsoren-Snippet als Plain-Text:

Wie das Snippet live aussieht, könnt ihr auf der Startseite hier nachsehen: http://2014.barcamp.ch/

<div style=“display: block; text-align: center“>
<a href=“http://wishdrum.com“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://wishdrum.com‘]);“><img class=“alignnone wp-image-570 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/wishdrum.png“ alt=“wishdrum“ width=“300″ height=“80″ /></a></p>
<p><a href=“http://jimdo.de“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://jimdo.de‘]);“><img class=“alignnone wp-image-565 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/jimdo.png“ alt=“jimdo“ width=“300″ height=“60″ /></a></p>
<p><a href=“http://www.hostpoint.ch“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://www.hostpoint.ch‘]);“><img class=“alignnone wp-image-563 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/hostpoint.png“ alt=“hostpoint“ width=“300″ height=“60″ /></a></p>
<p><a href=“http://buchundnetz.com/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://buchundnetz.com‘]);“><img class=“alignnone wp-image-562 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/buch-und-netz.png“ alt=“buch-und-netz“ width=“300″ height=“60″ /></a></p>
<p><a href=“http://www.schreibwerkstatt.ch/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://www.schreibwerkstatt.ch‘]);“><img class=“alignnone wp-image-569 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/roger-hausmann.png“ alt=“roger-hausmann“ width=“300″ height=“60″ /></a></p>
<p><a href=“http://www.argus.ch/de/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://www.argus.ch‘]);“><img class=“alignnone wp-image-574 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/argus1.png“ alt=“argus“ width=“300″ height=“59″ /></a></p>
<p><a href=“http://www.immowelt.ch/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://www.immowelt.ch‘]);“><img class=“alignnone wp-image-564 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/immowelt_ch.jpg“ alt=“immowelt_ch“ width=“150″ height=“60″ /></a> <a href=“http://boldomatic.com/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://boldomatic.com‘]);“><img class=“alignnone wp-image-561 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/boldomatic.png“ alt=“boldomatic“ width=“150″ height=“60″ /></a></p>
<p><a href=“http://www.printzessin.ch/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://www.printzessin.ch‘]);“><img class=“alignnone wp-image-568 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/printzessin.jpg“ alt=“printzessin“ width=“150″ height=“60″ /></a> <a href=“http://zuerich.com/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://zuerich.com‘]);“><img class=“alignnone wp-image-571 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/zuerich-tourismus.jpg“ alt=“zuerich-tourismus“ width=“150″ height=“60″ /></a></p>
<p><a href=“http://leshop.ch/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://leshop.ch‘]);“><img class=“alignnone wp-image-566 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/leshop.png“ alt=“leshop“ width=“150″ height=“60″ /></a> <a href=“http://www.beanarella.ch/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://www.beanarella.ch‘]);“><img class=“alignnone wp-image-572 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/beanarella.png“ alt=“beanarella“ width=“150″ height=“60″ /></a></p>
<p><a href=“http://www.monitoringmatcher.de/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://www.monitoringmatcher.de‘]);“><img class=“alignnone wp-image-567 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/monitoring-matcher.png“ alt=“monitoring-matcher“ width=“150″ height=“60″ /></a> <a href=“http://www.karldergrosse.ch/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://www.karldergrosse.ch‘]);“><img class=“alignnone wp-image-576 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/karl-der-grosse.png“ alt=“karl-der-grosse“ width=“150″ height=“60″ /></a></p>
<p><a href=“http://hofratsuess.ch/“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://hofratsuess.ch‘]);“><img class=“alignnone wp-image-578 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/hofrat-suess.png“ alt=“hofrat-suess“ width=“150″ height=“60″ /></a> <a href=“http://openbyte.ch“ onclick=“javascript:_gaq.push([‚_trackEvent‘,’outbound-article‘,’http://openbyte.ch‘]);“><img class=“alignnone wp-image-579 size-full“ src=“http://2014.barcamp.ch/wp-content/uploads/sites/2/2014/06/openbyte.png“ alt=“openbyte“ width=“150″ height=“60″ /></a>
</div>

HTML-Sponsoren-Snippet auf Pastebin:

Sponsoren-Tafel als PDF: Sponsoren Barcamp Schweiz 2014 Dank

Sponsoren Barcamp Schweiz 2014 Dank

Sponsoren-Tafel als JPG:

Sponsoren Barcamp Schweiz 2014 Dank

 

DANKE!

Thank You

Wish? Drum? Wishdrum! Unser Main-Sponsor stellt sich vor

Wir freuen uns sehr, Euch unseren Main-Partner “wishdrum” etwas genauer vorstellen zu dürfen.

Logo Wishdrum breit

Wishdrum? Noch nie gehört? Definitiv. Weil eigentlich gibt es wishdrum noch gar nicht. Wishdrum öffnet sein Geheimnis zum ersten Mal und nur für die BarcampCH-Teilnehmer – einiges ist noch nicht ganz fertig, Apps und Website sind noch in der Beta-Phase und wishdrum möchte das Barcamp Schweiz nutzen, um sich mit uns Besuchern darüber auszutauschen, was in den aktuellen Versionen noch verbessert werden sollte und wo die Chancen und Risiken liegen.

Wishdrum ist die neue Art, frech und frei zu kommunizieren. Wishdrum ist ein „location based social interaction and communication service“ und bedeutet Kommunikation, deren Inhalt, Verbreitung (öffentlich in einem zu bestimmenden Radius oder privat) und Vergänglichkeit der Nutzer selbst bestimmt. Wishdrum kann von Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen gleichermassen genutzt werden.

Wishdrum verpflichtet sich, die Privatsphäre seiner Nutzer zu schützen – nach aussen wie nach innen –, bietet dem Nutzer die Freiheit, als Anonymus, pseudonym oder als reale Person zu kommunizieren und baut Vertrauen auf: Vertrauen der Nutzer untereinander, Vertrauen der Nutzer zu ihrer Plattform.

Wishdrum ermöglicht es dem Nutzer Wünsche, Gedanken, Gesinnungen, Botschaften selbstbestimmt an sein Umfeld zu senden und ist zugleich ein einfach zu bedienender Messenger, der alle Funktionen vergleichbarer Kommunikationsanwendungen bietet.

Wishdrum steht für weit mehr als eine perfekt gestaltete Lifestyle App, wishdrum ist im wahren Sinne des Wortes „sozial“.

Wishdrum ist ohne Registrierung und Login nutzbar und als App für IOS und Android verfügbar, zudem gibt es eine Browserversion, die alle App-Funktionen beinhaltet.

Und hier die noch „geheimen“ Zugangsdaten:

Wir wünschen Euch viel Spass beim Ausprobieren. Wishdrum wird am gesamten Barcamp-Wochenende vor Ort sein und freut sich auf eure Feedbacks.

QR-Code Wishdrum Android

 

Letzte Infos #barcampCH, Pro-Tipps und ein absolut heisses Tool: Wishdrum

Im letzten Newsletter haben wir euch die Infos zum Zeitplan und den Locations geschickt. Hier noch die letzten Geheimtipps und Tricks.

Davor aber noch die heissesten News zu unserem Main-Sponsor Wishdrum.

Was ist Wishdrum? Wishdrum ist die neue Art, frech und frei zu kommunizieren. Wishdrum ist ein „location based social interaction and communication service“ und bedeutet Kommunikation, deren Inhalt, Verbreitung und Vergänglichkeit der Nutzer selbst bestimmt.

Wishdrum verpflichtet sich, die Privatsphäre seiner Nutzer zu schützen – nach aussen wie nach innen –, bietet dem Nutzer die Freiheit, als Anonymus, pseudonym oder als reale Person zu kommunizieren und baut Vertrauen auf: Vertrauen der Nutzer untereinander, Vertrauen der Nutzer zu ihrer Plattform.

Wishdrum wird ohne Registrierung und Login nutzbar und als App für IOS und Android verfügbar sein, zudem gibt es eine Browserversion, die alle App-Funktionen beinhaltet.

Wishdrum möchte das Barcamp Schweiz nutzen, um sich mit uns Besuchern darüber auszutauschen, was in den aktuellen Versionen noch verbessert werden sollte und wo die Chancen und Risiken liegen – Community und social ernst genommen! Wir vom Orga-Team bitten euch, die Session(s) der Wishdrum-Gründer zu besuchen und euch die Apps runterzuladen. Ihr seid die ersten, die davon erfahren – eine einmalige Chance! Hier noch der Blogpost zum Thema: Wish? Drum? Wishdrum! Unser Main-Sponsor stellt sich vor

Und hier noch unsere weiteren Empfehlungen und Tipps:

1. ZürichCARD für unsere ausländischen Gäste

Herzlichen Dank an Zürich Tourismus für die ZürichCARDs – 72 Stunden Zürich kostenlos und diverse Goodies: Infos zur Card. Abzuholen bei Clemens @hofrat +41765405288 oder heute ab 18.20 beim Treffpunkt Zürich HB. Bedanken: Ganz einfach – mit dem Hashtag #visitzurich

2. LeShop.ch, der Online-Supermarkt der Migros…

…hat uns bei beim Getränkeeinkauf einen tollen Preis gemacht – herzliches Dank an Andrea Jerger und Dominique Locher für den spontanen Support. Übrigens: 30 CHF Erstbesteller-Rabatt!

3. Die Printzessin.ch

…hat ein besonderes Angebot für alle Barcamperinnen und Barcamper: Muh-Cards waren gestern, heute gibts die völlig neuen Visitenkarten auf doppeltem Papier… Seht und fühlt selbst, macht ein Selfie am Barcamp, twittert es an die @printzessin_ch und erhaltet 20 Karten kostenlos. Weitere Infos dazu morgen auf der Sponsoren-Wall.

4. Andreas von Gunten eröffnet uns in seinem Verlag Buch und Netz

…die Möglichkeit, eine Publikation zum Barcamp zu erhalten. Alle Sessions, Blogposts, Kommentaren, Berichte, Diskussionen können zu einem Buch zusammengefasst werden und bei Buch & Netz verlegt werden. Was wir brauchen: Eine/n Herausgeber/in.

5. Boldomatic

„instagram für Text“: Boldomatic verwandelt alles was du sagen willst in fette, visuell ansprechende Statements. Diese App erlaubt dir, dein eigenes Netzwerk zu erstellen und andere Benutzer mit Freude an Text zu finden. Es macht Spass. Es ist kostenlos.

6. Tickets und Hostpoint

Weil viele gefragt haben: Nein, ihr müsst die Tickets nicht ausdrucken – Name beim Einlass sagen sollte ausreichen 🙂 Einfach zum heute Abend zum Treffpunkt bzw. morgen und Sonntag früh zum Karl der Grosse kommen – das klappt schon. Die Lanyards hat uns Hostpoint bereitgelegt, dazu auch noch Vouchers für kostenloses Business-Hosting – herzlichen Dank dafür.

7. Sessions und Timetable

Unter http://2014.barcamp.ch/sessions/ könnt ihr Sessionvorschläge einbringen, unter diesem Link werden alle Sessions auch online als Schedule verfügbar sein. Wir sind gespannt.

8. Barcamp

Nun, Barcamp ist genau das, was jede und jeder einzele daraus macht. Wenn mal Not am Mann ist und jemand Hilfe bedarf, einfach mithelfen, anpacken und unterstützen, sei es beim Wegräumen, beim Einlass oder wenn etwas mal nicht so klappt wie erwartet und geplant. Seid offen und gespannt und positiv 🙂

Bitte unterstützt uns, indem ihr unseren Sponsoren dankt und die Chancen nutzt, die sie euch bieten – insbesondere bei Wishdrum – ihr seid die ersten!

Unsere Kontakt-Daten: Thomas (@thomasgemperle) +41793060430 und Clemens (@hofrat) +41765405288